Josef (Sepp) Birrer, HB9SGU

1934, Silent Key 22. Juli 2016

hb9sgu

Schnell war Sepp eingerichtet und er wurde auf den 2m- und 70cm-Wellen aktiv und zum gern gehörten Freund in der Region. Viele Besucher aus der Schweiz und auch aus dem Ausland machten seine Bekanntschaft und Sepp stand ihnen gerne mit Rat und Tat zu Seite wo er nur konnte. 1974 wurde er Mitglied der USKA -Sektion Rheintal und seit der Gründung war er Mitglied der Relaisgruppe HB9GR.

Eine grosse Freude bereitete ihm der internationale Verzicht auf das Obligatorium der Morsetelegraphie und damit die allgemeine Freigabe der Kurzwellenbänder. Seine fleissige Abhörtätigkeit auf den Relais, wie auch auf den Amateur-Frequenzen machte Sepp zum Abhorchposten in der Südostschweiz. Wer einen Versuch machen wollte wusste genau wo man Sepp fast immer erreichen konnte und schon war er da und bereit für einen Sendeversuch, eine Modulationsbeurteilung oder einem einsamen Funker auf einem Gipfel den nötigen SOTA-Punk zu geben oder ihn gar im Cluster einzutragen.

Aber Sepp, HB9SGU liebte auch die Natur. Bei unzähligen Spaziergängen mit seiner Frau in der freien Natur, beim Sammeln von Pilzen oder Kräutern war auch sein Handy mit dabei und er war für ein kurzes QSO erreichbar. Nun ist die Stimme hinter dem Rufzeichen HB9SGU verstummt. Wir haben einen lieben, guten Funkkollegen aber auch einen Freund, auf den man zählen konnte, verloren. Wir trauern um ihn zusammen mit seinen Angehörigen, denen wir unsere aufrichtige, tiefe Teilnahme bekunden. Wir sind dankbar für Seine Begleitung auf unserem Weg. Sepp ruhe in Frieden. Fred, HB9AAQ

Fred, HB9AAQ

SOTA Würdigung HB9SGU