Johann (Jonny) Müller, HB9MDQ

Silent Key 27. Januar 2007

hb9mdq

Jonny hat sein Mikrophon für immer aus der Hand gelegt; am Samstag, den 27. 1. 2007 wurde er von seiner Krankheit und damit von seinen oft fast unerträglichen Schmerzen erlöst, er durfte sanft einschlafen. Schon früh weckte die Radiotechnik das Interesse von Jonny, Funkstationen aus aller Welt mit seinem Empfänger aufzuspüren vermochte ihn zu begeistern und bald wurde er vom Bazillus des Amateurfunks infiziert. So war er mit von der Partie, als es darum ging eine Sektion Rheintal der USKA zu gründen. Ende der 60iger-Jahre absolvierte er dann einen Ausbildungskurs der Sektion Rheintal und er erarbeitete sich damit den Radiotelefonisten Ausweis der PTT, die Grundlage zu seiner Funkkonzession HB9MDQ. Er wurde begeisterter, aktiver Amateur, war oft auf den lokalen Relais anzutreffen und wo immer Hand angelegt werden musste war Jonny’s helfende Hand mit dabei, auch in seinem Auto durfte natürlich eine Funkstation nicht fehlen und so war er oft auch mobil anzutreffen.

Mit grosser Freude nahm er die Mitteilung über die Freigabe der Kurzwellenbänder zur Kenntnis und bald war Jonny auch hier aktiv. Die meiste Freizeit verbrachte er aber nicht am Radio sondern am Basteltisch wo er allerlei nützliche Hilfsgeräte, von der Abstimmeinheit bis zur mit Solarenergie gespeisten QRP Station bastelte. Noch, als sich seine langwierige Krankheit bereits in seinem Körper eingenistet hatte, träumte er von künftigen Portabel-Aktivitäten.

Jonny war Mitglied des Vorstandes der USKA Sektion Rheintal. Als umsichtiger Materialverwalter brachte er Ordnung in die Materialkisten und reparierte mit fundiertem Grundwissen allfällige auftretende Schäden. Als ausgezeichneter Handharmonika-Spieler der Kappelle „Alp Stätz“ sorgte er bei manchem Anlass der Sektion mit seinem Spiel für gemütliche Unterhaltung – oft mit von ihm selbst komponierten Melodien.

Er machte nie grosse Worte, seine Stärke waren Taten und gerade diese helfende, oft ordnende Hand, seine witzigen Sprüche werden uns in der Sektion fehlen, aber auch seine Stimme aus dem Kopfhörer oder dem Lautsprecher werden wir sehnlichst vermissen. Jonny, Du wirst eine Lücke hinterlassen. Seiner Frau Anny und seiner Familie entbieten wir unser aufrichtiges Beileid. Wir werden Jonny ein ehrendes Andenken bewahren. In unseren Herzen lebt er weiter.

HB9AAQ