Jean Gabriel Werro, HB9SET

Silent Key 2. Dezember 2016

Für uns alle unfassbar erreichte uns die Nachricht, dass am 2.  Dezember 2016 unser guter Freund und unser Aktivmitglied  Gabriel, HB9SET ganz unerwartet im 68. Lebensjahr an einer  schweren Hirnblutung verstarb. Seine Stimme im Äther ist für  immer verstummt, nicht aber in unseren Erinnerungen, in  ihnen wird Gabriel weiterleben. Gabriel erblickte am 19. Juni 1949 in Hergiswil das Licht der  Welt, erlebte aber in Chur zusammen mit seiner Schwester Susi  im Kreise seiner Familie eine ungetrübte Jugendzeit. Er  absolvierte eine Lehre als Hochbauzeichner und absolvierte  berufsbegleitend das Abendtechnikum bis zum Architekt HTL.   Es folgten die obligaten Militärdienste die er letztlich als Oberleutnant quittierte.

Sein angeeignetes, berufliches Wissen  genügte ihm nicht, er ergänzte es in der  Ingenieurschule Windisch durch das Nachdiplomstudium in Raumplanung. Danach zog es ihn  für eineinhalb Jahre nach Paris, ein unvergesslicher Arbeitsaufenthalt von dem er immer  wieder gerne erzählte. Nach verschiedenen Praktikumsjahren gründete er vor 25 Jahren  zusammen  mit Kollegen ein Büro für Raumplanung. Er liebte es, sein immenses, technisches  Wissen an junge Mitarbeiter weiterzugeben und sie beratend zu unterstützen.    Nach 15 Jahren traf er Trudy, seine Kollegin aus der Lehrzeit wieder und jetzt vor 8 Jahren  haben Trudy und Gabriel geheiratet. Er fand bei ihr, zusammen mit Raphael und Sara, ein  glückliches Zuhause. Er unterstützte seine Frau als Quilterin wo er nur konnte und begleitete  sie mit viel Freude und Stolz an ihre Ausstellungen doch eine gemeinsame Reise an eine  Ausstellung nach Südkorea blieb ihnen verwehrt. Zusammen haben sie sich in Samnaun ein  neues Haus gebaut in das er 2017 einziehen und künftig leben wollte.

Gabriel war technisch sehr interessiert und begabt. Er besuchte einen Amateur‐Funker Kurs  den er 1982 erfolgreich abschloss und mit der Konzession und dem Rufzeichen HB9SET  konnte er nun die ersten Funkversuche in Telefonie durchführen und die Welt erobern. Als  zuverlässiges aktives Mitglied übernahm er 1985 das Amt des technischen Leiters unserer  Sektion, das er mit viel Geschick ausführte, seit 2009 war er Mitglied der GPK. Wo Helfer zu  Contesten oder Veranstaltungen gesucht wurden stand er bereit, so auch 2 Mal für den  WAE‐Contest unter HB9EA auf dem Piz Corvatsch. Die Stimme von HB9SET ist für immer verstummt. Wir haben einen lieben Funkkollegen,  aber auch einen guten Freund, auf den man zählen konnte, verloren. Wir trauern um Gabriel  zusammen  mit  seinen  Angehörigen,  denen  wir  unsere aufrichtige,  tiefe  Anteilnahme  bekunden. Wir sind dankbar für seine Begleitung auf unserem Weg. Gabriel, ruhe in Frieden!                                                 Fred Tinner, HB9AAQ