Werner Christen, HB9BFN

1927, Silent Key 4. Dezember 2016

Am 4. Dezember 2016 ist Werner, unser geschätzter Freund und Sektionsmitglied, HB9BFN nach geduldig ertragener Krankheit verstorben. Als hervorragender Telegraphist sind seine Signale verstummt. Werner wurde am 24. Februar 1927  in Wald (ZH) als 9. Kind einer Arbeiterfamilie geboren. Während seiner harten Jugendzeit, die er zum Teil bei Pflegeeltern verbrachte, besuchte er die Schulen und erlernte später den Beruf eines Spenglers. Die Weiterbildung zum Meister und seine Zuverlässigkeit öffneten ihm den Weg zu führenden Positionen in angesehenen Betrieben in Walenstat und letztlich in Buchs. Im Jahre 1953 heiratete er Agnes Hanselmann. Den beiden wurden drei Kinder geschenkt, Regula, Jürg und Remo, die eine gute, christliche Erziehung geniesse durften.

Seine Freizeit galt vor allem der Familie aber ab und  zu griff er auch auf die Tasten seines Klaviers und noch etwas mehr zur Morsetaste. Werner war ein ausgezeichneter Telegraphist und als solcher Mitglied der USKA Sektion Rheintal, des Helvetia Telegraphie Clubs HTC des RAOTC und der Relaisgemeinschaft HB9RW. In der Sektion Rheintal arbeitete er als Aktuar und Vizepräsident im Vorstand mit, war ein zuverlässiger Operateur bei verschiedenen Wettbewerben und war immer anzutreffen wo Hilfe erforderlich  war. Er beschäftigte sich mit allen Betriebsarten im ganzen Frequenzspektrum von der Satellitenverbindung bis zum einfachen Schwatz über die regionalen Relais. An den Vereinsanlässen der Sektion Rheintal wie auch beim RAOTC war er – meist mit seiner Frau Agnes – ein zuverlässiger, willkommener Gast, der den Diskussionen oft mit seinen Scherzen die interessante Würze verleite. Seine QSL‐Karten haben sicher den Weg zu einigen tausend Verbindungspartnern auf allen Kontinenten gefunden.

Während einiger Jahre leitete Werner auch die vordienstlichen Morsekurse in Buchs und verhalf so einigen Funkamateuren zum begehrten Telegraphisten‐Ausweis, der für die Erlangung einer Funkkonzession notwendig war. Oft betrieb er seine Funkstation aus Liechtenstein als  HB0/HB9BFN und verhalf so manchen Funkamateuren aus vielen Ländern zu einer neuen, raren Bestätigungskarte.   Nun ist Werners Rufzeichen verstummt. Wir trauern zusammen mit seinen Angehörigen, denen wir unsere aufrichtige, tiefe Anteilnahme bekunden, um einen pflichtbewussten Kollegen und guten Freund. Wir waren dankbar für seine Begleitung auf unserem Weg. Gott schenke ihm Ruhe und Frieden!         Fred Tinner, HB9AAQ